Homepage-Titel
Homepage-Titel

Ausrüstung

Mammut Aconcagua

 

Stretch Polartec für jede Jahreszeit. Qualität die man spürt und es so bequem macht, wie es nicht besser sein könnte.

 

Im Winter als zweite Schicht oder im Frühjahr beim klettern - Vielfältig wie unser Team und dabei ebenfalls gut anzusehen.

 

 

Tatonka EXP Barro

 

Der neueste Zuwachs ist die leichte und sehr bequeme Softshelljacke aus der EXPedition Life Serie Tatonkas.

 

Stark wind- und wasserabweisend ist dies Jacke mittlerweile ein treuer Begleiter auf Touren und auch im Alltagsleben.

 

Die Qualität ist wie immer sehr gut, aber etwa auf dem als Standard definierten Norm von Mammut.

 

 

Tatonka EXP Pacy

 

Mein Daypack ist mit 35 Liter Fassungsvermögen sehr geräumig und mit Camelback Fach ausgestattet. Was will man mehr für die spontane Tagestour? Er nutzt das Pedded Back System von Tatonka und ist für Lasten bis 12 KG ausgelegt.

 

 

Tatonka Bison 90

 

Mein Hauptrucksack ist mächtig. Geräumig und mit dem hochdekorierten X1 Tragesystem ausgestattet nimmt er Lasten von bis zu 30 KG auf sich und verteilt die Last sinnig zu 2/3 auf der Hüfte. Mit effektiv 102 Litern Stauraum bietet er eine Menge Platz für ausgeprägte Touren und man muss auf fast nicht's verzichten.

 

 

Tatonka EXP Coban

 

Die Highend Hardshell Jacke von Tatonka ist der Inbegriff von Perfektion - Mit einer 16.000er Wassersäule kann ich mich damit in den nassen Boden knien und würde trocken bleiben. Noch nie hat mich diese mit ihrem Dermizax Membran enttäuscht. Prinzipiell ist diese Membran mit Goretex zu vergleichen - der hauptsächliche Unterschied liegt in der Verträglichkeit mit Salz. Goretex stopft sich mit der Zeit zu, was die Atmungsaktivität einschränkt.

 

 

Tatonka EXP Islington

 

Von oben bekannt, auf unten übertragen. Die Highend Hardshell Hose aus dem Hause Tatonka hält dicht. Wasser und Wind können dieser Hose genauso wenig anhaben, wie Fels und Stein. Mit ihrem Coduraeinsatz und dem Dermizax Membran ist es angenehm - immer. Ob im Winter oder im Sommer - bei Regen, Schnee oder Sonne. Dampfdurchlässig und dennoch dicht - sie hält was sie verspricht.

 

 

Tatonka EXP Bowles

 

Diese Highend Softshellhose ist stark wind und wasserabweisend und mehr als angenehm zu tragen. Leicht, stabil und dennoch stretch. Im Sommer kühl, im Winter warm - so sollte eine Hose klimatisiert sein.

 

 

Tatonka EXP Flen

 

Die Softshell Jacke aus der Gleichen Serie wie die Coban ist die Antwort auf beständiges Wetter. Mit Taschen im Brustbereich kann man sogar im Klettergeschirr an seine Utensilien kommen. Brav leitet sie den Wasserdampf nach Hausen und bleibt von außen wasser- und windabweisend.

 

 

Tatonka EXP Barrel

 

Das Fass von Tatonka ist eine riesen Tasche. So riesig, dass ich meine gesamte Ausrüstung inklusive meines 90 Liter Rucksack unterbringen kann.
Ich werde Sie dieses Jahr als Reisetasche im Flugzeug nutzen und komme so knapp über die maximale Umfangsangabe des Freigepäck seitens Lufthansa. Mal sehen.
 

 

Mammut Kento

 

Die 2,5 Lagen Hardshelljacke aus dem Hause Mammut ist wasserdicht, winddicht und hoch atmungsaktiv. Mit 20.000er Säule steht sie der EXP Coban kaum nach. Lediglich bei schwerem Rucksack ist diese zu Hause zu lassen. Ansonsten ist diese ultraleicht Jacke immer mit dabei. In stechendem Orange wenig dezent, kann sie ihre aggressive Leistung voll aufzeigen. Klare Kaufempfehlung von meiner Seite aus.

 

 

Jack Wolfskin EXPedition Down Jacket

 

Die Daunenjacke für EXPeditionen. Auf kleines Packmaß komprimierbar, aber bis -25° im T-Shirt nutzbar - Das kleine Wunder hält richtig warm. Wichtig für einen Daunenjacke ist nur, dass sie trocken bleibt. Diese hier ist hochgradig wasserabweisend, aber sind sie erstmal nass, verliert die Dämmung an Wert. Dann sollte man über Kunstfaser nachdenken - diese erreicht aber nicht annährend die Dämmung und den Komfort. Für den Hochalpinenbereich lässt sich diese hervorragend unterstützen von der...

 

 

Jack Wolfskin Kobuk

 

... denn die 300er Nanuk Highloft Fleecejacke hält die Wärme da wo sie hingehört - am Körper. Angenehm zu tragen und dabei auch noch so dampfdurchlässig.

 

 

UnderArmour Cold- und Heatgear Compression Unterwäsche

 

Ob als Unterhemd, lange Unterhose oder Boxershorts - diese Funktionsbekleidung macht das, wofür sie konzipiert wurde: Im Sommer kühl, im Winter schön warm und dabei unheimlich bequem.

 

 

Garmin Oregon 450 - ersetzt durch das Oregon 600

 

Der Profi für die Navigation. Ausgestattet mit einer 1:25000er topografischen Karte ist man bestens gerüstet und kann sich sogar im Feld mit active Routing navigieren lassen. Zusätzlich dazu hat man einen Mond- und Angelkalender, sowie einen sehr empfehlenswerten Wecker.
Außerdem zeichnet es neben dem Tagesstreckenkilometersatz und den Höhenmetern die Route auf und lässt diese dann am PC auswerten. So speichert man alle Touren digital, kann exakt den Weg nachverfolgen und seine Kilometer errechnen. Ich laufe in 2 Monaten rund 220 Kilometer - an richtigen Touren. Die kleinen Spaziergänge und auch viele Tagestouren nicht eingerechnet! ;)

 

 

Contour Roam

 

Begleitschutz mit 170°. Meine Action Cam bietet die Möglichkeit 4 Stunden lang 1080p aufzunehmen - bei vollen 30 Bildern/Sek. Nebenbei bietet Sie auch die Option Bilder mit dem entsprechenden Weitwinkelobjektiv zu machen, welche für die ensprechende Optik sorgt, die man sich bei einem so wundervollen Anblick wünscht.

 

 

Primus EXPress ETA

 

Die einzige Antwort für eine warme Mahlzeit: Primus. Der beiliegende 1 Liter Topf ist mit einem Wärmetauscher ausgestattet und dadurch geht's richtig rund. Innerhalb von 2 Minuten kocht Wasser und innerhalb von 5 Minuten ist es trinkbar. Er ist sparsam, leicht und kompakt. Was man mehr will? Vielleicht ein 5 Sterne Restaurant... aber nur vielleicht.

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© EXPedition-for-life.de Draußen zu Hause.